Tai Chi Chuan
Die 24 Peking-Form
ab Form 9



Mit der Peking-Form haben wir ein „Werkzeug“, das es uns erlaubt, die Einheit von körperlicher Bewegung, Achtsamkeit und Energiefluss erfahren zu können. Mit Form 9 fahren wir fort, die Prinzipien des Tai Chi (sinngemäß "das Höchste", "das Beste") zu erlernen. Wir befreien uns von ungünstigen Haltungs- und Bewegungsmustern und erlangen unsere körperliche Kraft, Beweglichkeit, Geschmeidigkeit und Leichtigkeit zurück. Ein chin. Sprichwort sagt daher "man werde mit der Praxis des Tai Chi geschmeidig wie ein Kind, kräftig wie ein Holzfäller und erreiche die Weisheit der Alten". Neue TeilnehmerInnen mit  entsprechenden Vorkenntnissen sind herzlich willkommen. Bereits in den 50er Jahren wurde die Peking-Form durch das Chinese Athletic Commitee definiert, als Kurzform des traditionellen Yang-Stil Tai Chi, mit dem Ziel der Bewahrung und Verbesserung der Volksgesundheit. In China und in anderen asiatischen Ländern wird diese Form auf öffentlichen Plätzen und Parks praktiziert und ist daher weltweit bekannt und beliebt.

Die Kursleiterin ist Freie Lehrerin für Qi Gong und Tai Chi Chuan.

Bitte mitbringen: Lockere Kleidung, Matte und/oder Decke für Übungen im Liegen, warme Socken oder flache Schuhe.

12. Februar 2019 - 21. Mai 2019
20:00 - 21:30 Uhr
12 Termin(e)
Dr. phil. Christina Glaser-Kissenberth
E 305
Kursgebühr:
83,20
Belegung: