Energie & Jugendfrische
mit Qi Gong - Teil I
Grundkurs



Den Übungen des Hui Chun Gong (Rückkehr zum Frühling) wird eine stärkend-verjüngende Wirkung nachgesagt. Ihr Ursprung liegt im daoistischen Qi Gong, das von den Hua Shan-Mönchen tradiert worden ist. Die "Frühlingsübungen" gelten als Medizinschatz der chinesischen Bewegungskunst und waren früher allein den kaiserlichen Familien vorbehalten. Im Zentrum steht die Stärkung des Nieren-Chi. Die Nieren gelten in der TCM als Sitz unserer ererbten Kraft (Konstitution). Ihre Pflege soll ein gesundes und langes Leben und eine Verzögerung des Alterungsprozesses unterstützen. Die Übungen wirken sich günstig auf unseren Chi- und Blutkreislauf und auf unsere endokrine Drüsentätigkeit aus. Haut und Muskulatur werden gestrafft, die Knochensubstanz gestärkt und die Konstitution allgemein verbessert.

Bitte mitbringen:  Lockere Kleidung, Matte und/oder Decke für Übungen im Liegen, warme Socken oder flache Schuhe.
Die Kursleiterin ist Schülerin von Meister Zhang Xiao Ping (Schule Wien) und Freie Lehrerin für Qi Gong und Tai Chi.

24. September 2020 - 17. Dezember 2020
18:15 - 19:45 Uhr
12 Termin(e)
Dr. phil. Christina Glaser-Kissenberth
E 405
Kursgebühr:
88,40
Belegung: