Kranich-Qigong
(He Xian Zhuang)
Einführung und Praxis



Qigong bedeutet Kultivierung und Pflege der Lebensenergie Qi. In den siebziger Jahren von Zhao Jin Xiang und Dr. Pang Ming medizinisch optimiert, integrieren die fortlaufenden, meditativen Bewegungen auch den „Zentralkanal“ und den „Kleinen Himmlischen Kreislauf“. Diese Qigong-Form ist eine harmonische Verbindung zwischen stillem und bewegtem Qigong. Die Regulierung des Qi-Flusses wirkt gesundend und regenerierend auf die Organe. Auf psychischer Ebene wird Stress abgebaut, die Emotionen werden ausgeglichener. Studien belegen eine verstärkte Ausschüttung des Enzyms Telomerase, welches den Alterungsprozess verlangsamt und das Immunsystem stärkt. Voraussetzung ist die Beherrschung der Prinzipien und regelmäßiges Üben. In jeder Kursstunde werden auch Aspekte der daoistischen Philosophie und der Traditionellen Chinesischen Medizin thematisiert. Qigong kann von allen Altersgruppen erlernt werden.

Der Kursleiter ist zertifizierter Taiji-Chan-Lehrer (DDQT und BVTQ) und persönlicher Schüler von Dharma-Master Hsin Tao/Taiwan.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken oder Taiji-Schuhe.



Uhr
Detlef Bittner
E 410
Kursgebühr:
58,20