Taiji-Chan (Yang-Form)
"Leere erfahren"



Auf dieser Ebene der Taji-Praxis ist die Achtsamkeit ausschließlich auf den Formablauf gerichtet. Nicht der Übende gestaltet die Form, sondern die Form gestaltet sich selbst und wir beobachten sie und folgen ihr. Es ist das daoistische "Wu-Wei" - Handeln im Nichthandeln - das die Bipolarität von Yin und Yang aufhebt und unser differenzierendes Tagesbewusstsein zunehmend in transrationales Erfahren umwandelt. Dies führt zur Erhöhung der Stress-Resilienz und gleicht im emotionalen Bereich aus. Taiji-Chan wird zur Meditation in Bewegung. Aktuelle Studien belegen, dass regelmäßiges kontemplatives Üben die Ausschüttung des Enzyms Telomerase anregt, welches dem Alterungsprozeß entgegenwirkt und das Immunsystem stärkt.

Interessierte können sich am Ende jeder Kursstunde an die Taiji-Schwertform nach Kobayashi heranführen lassen
Der Kursleiter ist zertifizierter Taiji-Lehrer (DDQT und BVTQ) und persönlicher Schüler von Dharma-Master Hsin Tao/Taiwan.
Bitte mitbringen: bequeme, Kleidung, Socken oder Taiji Schuhe.

04. Oktober 2021 - 24. Januar 2022
19:45 - 20:45 Uhr
12 Termin(e)
Detlef Bittner
E 320
Kursgebühr:
58,20
Belegung: