Taiji-Chan für Anfänger
Innere Kampfkunst als Säule der
Traditionellen Chinesischen Medizin



Taiji-Chan ist Meditation in Bewegung und eine der Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Der Einfluß auf den Chi-Fluss  in den Meridianen wirkt gesundheitspräventiv und unterstützt die Gesundung im organischen Bereich. Die langsamen, mit nach innen gerichteter Aufmerksamkeit durchgeführten Bewegungen bauen Stress ab und erhöhen die Resilienz. Nach aktuellen Studien wird zudem das Enzym Telomerase ausgeschüttet, welches das Immunsystem nachhaltig stärken und dem Alterungsprozess entgegenwirken soll. Auf hoher Übungsebene führen wir die Bewegungen nicht mehr bewusst aus, sondern spüren und folgen dem Chi-Fluss. Es ist das chinesische Wu-Wei (Handeln im Nichthandeln) welches uns von einem begrenzten, rationalen Bewusstsein in eine allumfassende, transpersonale Wirklichkeit führen kann. Jede Kursstunde beginnt mit leichten Körper- und Dehnungsübungen und führt in das Erlernen der Grundform der langen Yangform. Ist diese erlernt, besteht die Möglichkeit, die komplette Yang-Form  zu erlernen, oder sich auf die Schwertform nach Kobayashi einzulassen.

Der Kursleiter ist zertifizierter Taiji- und Qigonglehrer (DDQT u. BVQT) und persönlicher Schüler von Dharma-Master Hsin Tao (Abt des Wusheng-Klosters und Direktor des Museums für den interreligiösen Dialog in Taipeh/Taiwan). Bitte mitbringen: neutrale u. bequeme Kleidung, Taiji-Schuhe oder Socken.

Bitte mitbringen: neutrale u. bequeme Kleidung, Taiji-Schuhe oder Socken.

26. September 2022 - 16. Januar 2023
19:30 - 20:45 Uhr
13 Termin(e)
Detlef Bittner
E 320
Sport- und Kulturhalle Eisenbach, Wiesentalstr. 50, 63785 Obernburg, Eisenbach, Clubraum
Kursgebühr:
80,00
Belegung: