Keine aktuellen Veranstaltungen gefunden.

VHS-Studiengruppe "English for Life" in East England

Die VHS-Studiengruppe English for Life unter der Leitung von Susan Bryant startete am Mittwoch, dem 20.06.2018 zu ihrem jährlichen Ausflug, diesmal nach East Anglia in den Osten von England. Schon morgens um 04.00 Uhr starteten wir nach Frankfurt zum Flug nach Stansted. Dort angekommen fuhren wir zunächst in die Universitätsstadt Cambridge. Vom Turm der St. Mary's Church verschafften wir uns einen Überblick über die Stadt mit ihren 31 Colleges. Anschließend besuchten wir die Kirche des King's College mit dem größten Fächergewölbe der Welt. Nach einem Bummel durch die Stadt fuhren wir weiter nach Ely. Weil in der dortigen Kathedrale eine Blumenschau vorbereitet wurde konnten wir nur einen kurzen Blick hineinwerfen. Bevor wir unser Übernachtungsquartier in Brandon aufsuchten besichtigten wir noch das Haus von Oliver Cromwell, einer umstrittenen Persönlichkeit der englischen Geschichte.
Am Donnerstag starteten wir zunächst von Morston mit einem kleinen Boot zu der Robbenkolonie am Blakeney Point, wo viele Robben träge in der Sonne lagen. Über Cromer und die Norfolk Broads fuhren wir weiter nach Norwich, der Hauptstadt von Norfolk. Nach einem Bummel durch die Stadt, vorbei an der Burg, besichtigten wir die normannische Kathedrale mit ihrem gut erhaltenen Kreuzgang.
Der Freitag begann mit einem Besuch der mittelalterlichen Hansestadt Kings's Lynn, nahe der Mündung des Great Ouse. Danach besichtigten wir Schloß Sandringham, in dem die königliche Familie regelmäßig ihre Weihnachtsferien verbringt. Ein Spaziergang entlang des Hunstanton Cliffs zum Wrack des Dampfschiffs Sheraton rundete den sonnigen Tag ab.
Am Samstag besuchten wir zunächst die Kathedrale von Bury St. Edmunds und die Abbey Gardens bevor wir im nahegelegenen neoklassizistischen Ickworth House an einer Führung teilnahmen. Am Nachmittag fuhren wir weiter nach Ipswich, dem Verwaltungssitz der Grafschaft Suffolk. Wir besuchten Christchurch Mansion and Wolsey Art Gallery und bummelten anschließend durch die Stadt und die Waterfront am River Orwell. Das nervenaufreibende Fußballspiel Deutschland-Schweden sahen wir im Pub The Plough beim Abendessen.
Über Lavenham, einer Kleinstadt mit schönen Fachwerkhäusern fuhren wir am Sonntag nach Sudbury, wo wir das Haus des Malers Thomas Gainsborough mit vielen seiner Werke besichtigten. Den Abschluss unserer Reise bildete der Besuch von Audley End House & Gardens in Saffron Walden, bevor wir am späten Abend von Stansted unseren Rückflug nach Frankfurt antraten.
                                                                                                                      Rudolf Lottmann